Seite 1 von 9
Ausführung
Material
Farbe
Druck
Größe
Füllinhalt

Einweggeschirr: vielseitige Utensilien für mehr Flexibilität

Es ist allgegenwärtig bei Streetfood-Festivals, Picknicks sowie Weihnachtsmärkten und wird – farbenfroh verziert – zum geheimen Helden eines jeden Kindergeburtstags: Einweggeschirr kommt überall da zum Einsatz, wo Porzellanteller als zu unpraktisch erscheinen. Sie sind leicht, nehmen wenig Platz weg und können nach dem Gebrauch einfach entsorgt werden. Seit einigen Jahren sind vor allem nachhaltigere Varianten immer mehr im Kommen. 

* Alle Preise inkl. MwSt, zzgl. Versandkosten

Die Vorteile von Einweggeschirr

Die handlichen Teller und Schalen sind so gestaltet, dass Sie auch unterwegs lecker schlemmen können. Doch welche Vorteile ergeben sich aus der Benutzung des Einweggeschirrs?

  • Preiswert
    Sie feiern ein großes Fest und Ihr Geschirr ist Ihnen zu schade oder reicht nicht für alle Gäste? Setzen Sie auf das praktische Einweggeschirr des Verpackungsprofis! Damit sorgen Sie für wenig Geld dafür, dass jeder Ihrer Besucher aus den stabilen Menüschalen Ihre gezauberten Köstlichkeiten genießen kann. Ein weiterer Pluspunkt: Kein Stück Ihres wertvollen Porzellans läuft Gefahr, im Eifer des Sturms auf das Buffet zu Bruch zu gehen.

  • Perfekt für Take-away
    Einweggeschirr bietet Ihnen die perfekte Möglichkeit, Ihre Speisen mitzunehmen. Ganz gleich, ob Sie sich in Ihrer Mittagspause etwas zu essen holen und im Büro essen möchten, oder ob Sie sich mit Freunden und Familie treffen und dabei gemütlich auf einer Decke im Park oder daheim essen möchten: Das praktische Wegwerfgeschirr sorgt für eine ungemeine Flexibilität und setzt Ihnen keine Grenzen.

  • Kein Abwasch nötig
    Wer kennt es nicht: Nach jedem großen Fest folgt das Aufräumen der Lokation. Dazu zählt auch das Abwaschen der gebrauchten Teller, Gläser und des Bestecks. Dank des Einweggeschirrs sparen Sie ordentlich Zeit, denn diese Arbeiten gehören zünftig der Vergangenheit an! Im Handumdrehen ist alles entsorgt und Sie können sich entspannt zurücklehnen und gleich die nächste Party planen.


Wobei lohnt sich die Wegwerfvariante?

Einweggeschirr kommt immer dort zum Einsatz, wenn Sie auf Ihre herkömmlichen Teller, Schüsseln und Tassen nicht zurückgreifen können oder möchten. Dabei ist es ganz gleich, ob Sie es sich zum Mittag aus einer Currywurst-Schale schmecken lassen, beim Picknick im Park von Papptellern essen, bei einem Kindergeburtstag aus bunten Bechern trinken oder sie nur zum Abholen des Abendessens als praktische Verpackungsmöglichkeit nutzen.

Die Frage des Materials: biologisch abbaubares Einweggeschirr

Denken wir an Einweggeschirr, kommen den meisten nur die herkömmlichen Varianten aus Plastik in den Sinn. Doch die praktischen Essutensilien sind in den letzten Jahren überaus vielseitig und vor allem auch umweltfreundlicher geworden. Erfahren Sie alles über Zuckerrohr-Geschirr und entdecken Sie weitere Materialien sowie nachhaltigere Lösungen!

Bagasse

Bagasse ist ein Material, was als Überrest während der Zuckerherstellung entsteht. Das Zuckerrohr wird ausgepresst und die leeren Stängel bleiben zurück. Pro 100 Tonnen produziertem Süßstoff fallen etwa 34 Tonnen Bagasse an. Die Verwendungsmöglichkeiten sind groß und erstrecken sich auf die Bereiche Energiegewinnung, Futtermittel oder Verpackungsmaterial und Baumaterial. Dank den pappähnlichen Eigenschaften wird Bagasse gern auch zu Einweggeschirr verarbeitet. Damit ist es das ideale Material für Take-away und Co.: Das bereits recycelte Bagasse-Geschirr wird nach der Benutzung einfach auf dem Kompost oder im Biomüll entsorgt und ist komplett abbaubar.

Palmblatt

Palmblatt-Geschirr ist die Luxus-Variante des Einweggeschirrs und eignet sich deshalb hervorragend für Hochzeiten und andere wichtige Festivitäten. Die Snackschalen entstehen durch sehr nachhaltiges Wirtschaften und werden nur aus Blättern der Arekapalme hergestellt, die selbst vom Baum fallen.

Pappe

Teller und Schüsseln aus Pappe sind der ideale Mittelweg, wenn Sie das Einweggeschirr so günstig wie möglich erwerben möchten, aber trotzdem Wert auf Umweltfreundlichkeit legen. Die Pappschalen punkten mit einer guten Stabilität und sind geschmacksneutral.

Polypropylen

Polypropylen wird im Volksmund oft auch als der gute Kunststoff bezeichnet. Es wird zu großen Teilen aus Rohöl gewonnen, enthält aber keine Weichmacher.

Polystyrol

Polystyrol gehört zu den am meisten verwendeten Kunststoffen. Aus ihm bestehen viele Lebensmittelverpackungen, zum Beispiel Joghurtbecher und Butterschalen. Das Material ist überaus stabil.

Recycelte Zellulose

Zellulose ist der Hauptbestandteil von Bäumen und anderen Pflanzen. Aus ihr wird Papier hergestellt und auch darüber hinaus ist sie vielseitig verwendbar sowie recycelbar. Das Einweggeschirr aus Zellulose aus unserem Sortiment ist kompostierbar und lässt sich zum Essen sowie Verpacken vieler Arten von Speisen nutzen.

 

Material

Vorteile

Nachteile

Bagasse

- Kompostierbar

- Ölbeständig und fettresistent

- Mikrowellenfest

- Kälte- und hitzebeständig

- Wasserundurchlässig

- Geschmacksneutral

- Lebensmittelecht

- Schnittecht

 

Palmblatt

- Sehr stabil

- Jede Art von Speisen darin servierbar

- Edle Optik

- Kompostierbar

- Stammen aus nachhaltiger Bewirtschaftung

- Lebensmittelecht

- Geeignet für Mikrowelle, Gefrierschrank und Ofen

-          preisintensiver

Pappe

- Ölbeständig und fettresistent

- Geschmacksneutral

- Lebensmittelecht

- Jede Art von Speisen darin servierbar

- Mikrowellenfest

 

 

Polypropylen

- Jede Art von Speisen darin servierbar

- Schnittfest

- Wiederverwendbar

- Mikrowellengeeignet

- Lebensmittelecht

- Frei von Weichmachern

 

- Wenig umweltfreundlich

- Nicht biologisch abbaubar

- Bei der Herstellung kommt Rohöl zum Einsatz

Polystyrol

- Wiederverwendbar

- Schnittfest

- Lebensmittelecht

- Jede Art von Speisen darin servierbar

 

 

- Wenig umweltfreundlich

- Nicht biologisch abbaubar

- Bei der Herstellung kommt Rohöl zum Einsatz

Recycelte Zellulose

- Kompostierbar

- Wiederverwendbar

- Schnittfest

- Lebensmittelecht

- Jede Art von Speisen darin servierbar

 

 

 

 

Wie wird Einweggeschirr entsorgt?

Einweggeschirr ist so beliebt, weil Sie es nach dem Benutzen einfach wegwerfen können. Doch wie entsorgen wir die unterschiedlichen, mit Speiseresten versehenen Materialien? Wichtig ist, dass Sie Produkte aus Pappe nicht in das Altpapier geben. Davon abgesehen ist das Wegwerfen ganz leicht. Im Folgenden haben wir alle Varianten übersichtlich zusammengestellt:

 

Material

Entsorgungsmöglichkeit

Bagasse

Kompost oder Biomüll

Palmblatt

Kompost oder Biomüll

Pappe

Kompost oder Biomüll

Polypropylen

Gelbe Tonne oder Gelber Sack

Polystyrol

Gelbe Tonne oder Gelber Sack

Recycelte Zellulose

Kompost, Biomüll, Gelbe Tonne oder Gelber Sack


Schneller & einfacher Zugang zu externem Digitalisierungs-Support Spezialisiert auf den Maschinen-& Anlagenbau Ausgewählte & zertifizierte Enabling Partner Zugeschnittene Angebote in Form von Training, Beratung & Implementierung

Nach oben
Auf unserer Website werden Cookies verwendet
Für die ordnungsgemäße Funktion unserer Website (z.B. Navigation, Warenkorb, Kundenkonto) setzen wir so genannte Cookies ein. Darüber hinaus verwenden wir Cookies, Pixel und vergleichbare Technologien, um unsere Website an bevorzugte Verhaltensweisen anzupassen, Informationen über die Art und Weise der Nutzung unserer Website für Optimierungszwecke zu erhalten und personalisierte Werbung ausspielen zu können. Mehr erfahren Sie auf unserer Datenschutz-Seite. Hier finden Sie unser Impressum.